© 2012/2017 by ISR - Intelligent Solution Rheinschmidt, Nordendstrasse 38, 76593 Gernsbach, Tel: 07224-65 55 600, Fax: 07224-65 55 609, E-Mail: info@isr-computer.de
VG-640 VG-540 Drucktechnologie Piezoelektrischer Tintenstrahl Medien Breite 210 bis 1.625 mm 210 bis 1.371 mm Stärke Maximal 1,0 mm mit Deckpapier, beim Drucken Maximal 0,4 mm mit Deckpapier und 0,22 mm ohne Deckpapier, beim Schneiden Äußerer Rollendurch- messer Maximal 210 mm Rollengewicht Max. 40 kg Max. 30 kg Innerer Durchmesser 76,2 mm oder 50,8 mm Druck-/Schneidebreite (*1) Max. 1.600 mm Max. 1.346 mm Tinte Typ TrueVIS-Tinte, 500 ml-Beutel Farben 4 Farben (Cyan, Magenta, Gelb und Schwarz); 7 Farben (Cyan, Magenta, Gelb, Schwarz, Hellcyan, Hellmagenta und Hellschwarz); 8 Farben (Cyan, Magenta, Gelb, Schwarz, Hellcyan, Hellmagenta, Hellschwarz und Weiß)                                        Druckauflösung Maximal 900 dpi Schneidegeschwindigkeit 10 bis 300 mm/s Schneidkraft 30 bis 500 gf Klinge Typ Roland CAMM-1-Serienklinge   Klingenausgleichung 0 bis 1,500 mm Softwareauflösung (beim Schneiden) 0,025 mm/Schritt Abstandsgenauigkeit (beim Drucken) (*2) (*3) Fehler von weniger als ± 0,3 % der zurückgelegten Strecke oder ± 0,3 mm, je nachdem, welcher Wert größer ist. Abstandsgenauigkeit (beim Schneiden) (*2) Fehler von weniger als ± 0,4 % der zurückgelegten Strecke oder ± 0,3 mm, je nachdem, welcher Wert größer ist. Wenn die Abstandskorrektur durchgeführt wurde (nachdem die Einstellung für [SCHNEIDEMENÜ] - [KALIBRIERUNG] vorgenommen wurde): Fehler von weniger als ± 0,2 % der zurückgelegten Strecke oder ± 0,1 mm, je nachdem, welcher Wert größer ist. Wiederholbarkeit (beim Schneiden) (*2) (*4) ca. 0,1 mm oder geringer Ausrichtungsgenauigkeit beim Drucken und Schneiden (*2) ca. 0,5 mm oder geringer Ausrichtungsgenauigkeit beim Drucken und Schneiden, wenn Material nachgelegt wird (*2) (*5) Fehler von weniger als ± 0,5 % der vom Material zurückgelegten Strecke oder ± 3 mm, je nachdem, welcher Wert größer ist. Materialheizung (*6) Temperatureinstellung für Druckheizer: 30 bis 45 °C Temperatureinstellung für Trockner: 30 bis 50°C Anbindung Ethernet (100BASE-TX/1000BASE-T, automatic switching). Bluetooth-fähiges Roland DG Mobile Panel. Energiesparfunktion Automatischer Stand-by-Modus Stromversorgung Wechselstrom 100 bis 120 V Wechselstrom 100 bis 120 V ±10%, 9,8A, 50/60 Hz oder ±10%, 7,9 A, 50/60 Hz oder Wechselstrom 220 bis 240 V Wechselstrom 220 bis 240 V ±10%, 5,2 A, 50/60 Hz ±10%, 4,1 A, 50/60 Hz Stromverbrauch Im Betrieb ca. 1,270 W ca. 1,030 W Im Stromsparmodus 4 Farben: 75 W oder 4 Farben: 49 W oder 7 Farben: 40 W 7 Farben: 43 W Geräuschpegel Im Betrieb 63 dB (A) oder weniger Im Stromsparmodus 53 dB (A) oder weniger Abmessungen (mit Standfuß) 2.945 (B) x 745 (T) x 2.685 (B) x 745 (T) x 1.310 (H) mm  1.310 (H) mm Gewicht (mit Standfuß) 205 kg 191 kg Umgebung Gerät eingeschaltet Temperatur: 20 bis 32 °C Luftfeuchtigkeit 35 bis 80 % r.F. (nicht kondensierend) Gerät ausgeschaltet Temperatur: 5 bis 40 °C Luftfeuchtigkeit 20 bis 80 % r.F. (nicht kondensierend) Zubehör Exklusive Standfüße, Netzkabel, Materialklemmen, Materialhalter, Austauschklinge für Trennmesser, VersaWorks Dual RIP-Software, Benutzerhandbuch, etc. *1 Die Druck- oder Schnittlänge ist abhängig von den Programmeinschränkungen. *2 • Materialtyp: Von Roland DG Corp. spezifizierte Materialien • Temperatur: 25 °C, Feuchtigkeit: 50% • Das Rollenmaterial muss korrekt geladen werden. • Zutreffend wenn alle Andruckrollen, die mit der Materialbreite benutzt werden können, verwendet werden • Seitenränder: 25 mm oder mehr für linke und rechte Ränder • Vorderer Rand: 35 mm oder mehr • Vorausgesetzt, dass alle Korrektur- und Einstellfunktionen der Maschine korrekt genutzt worden sind *3 • Druckstrecke: 1 m *4 • Der Menüpunkt [PREFEED] muss auf „ENABLE“ eingestellt sein. Bereich für zugesicherte Wiederholgenauigkeit • Für Material mit einer Breite von mehr als 610 mm: Länge 4.000 mm • Für Material mit einer Breite von 610 mm oder weniger: Länge 8.000 mm *5 • Datengröße: 1000 mm in Material-Einlegerichtung, 1600 mm in Richtung der Schlittenbewegung. • Keine Beschichtung • Automatische Erkennung von Schnittmarken an 4 Punkten, wenn Material nachgelegt wird • Beim Schneiden muss der Menüpunkt [PREFEED] auf „ENABLE“ eingestellt sein. *6 • Nach dem Einschalten des Geräts ist eine Aufwärmphase erforderlich. Diese beträgt 5 bis 20 Minuten, abhängig von der Betriebsumgebung. Ausführlichere Informationen enthält das Benutzerhandbuch.